Legende von Mandolee
Wertung
N/A
Userrating
10
Globale Wertung
5.0
Bewerte auch:
N/A
Release: Unbekannt
Preis: FREE

Legende von Mandolee

Genres: Rollenspiel Hersteller: MasterHen
  • Herstellung: MasterHen
  • Release: Unbekannt
  • Sprache: Deutsch
  • Spieler: 1
  • Altersfreigabe: 6 jahr

Zu Anfang gab es Nichts. Aus einem einzigen Magiefunken konnte eine Seele entstehen. In dieser Seele konnte die Magie bleiben und sich vergrößern, sodass nach einer langen Zeit eine ganze Welt entstand, auf der sich diese Seele niederlassen konnte. Es entstand Leben auf dieser Welt, die die Seele erschaffen konnte. Dank dieser Magie. Doch sie spürte, dass sie die Magie mitsamt ihrer Lebensenergie immermehr verließ, sobald sie ihre Magie nutzen. Irgendwann verstarb diese Seele und noch heute wird diese Seele von den Menschen verehrt. Die Seele erhielt den Namen Mandolee. Dies war der Beginn der Zeitrechnung.

Die Welt wurde Nobur genannt. Aufgeteilt in zwei, nahezu gleich große Hälften. Dem Kontinent Prektor`Sen und dem Kontinent Milies. Sie beide lebten in Frieden. Die Könige verstanden sich gut und sie schlossen ein Bündnis. Die beiden Königreiche sollten nie einen Krieg beginnen und beide Reiche sollten ihre Armee verringern. Und es sollte eine Brücke erbaut werden, die die beiden Kontinente miteinander verband. Doch nicht jedem passte dieses Bündnis...
Antagonist, also Gegenspieler wird ein Soldatenhauptmann des Königs von Milies, der selbst nichts von dem Bündnis hält, da es ihm überhaupt nicht passt, dass seine Truppen verringert werden sollen. Er bereitet also den Putsch gegen die Königsfamilie vor. Als engster Vertrauter an Hofe, weiß er von der Schwäche des Bundes und so will er die ganze Blutlinie ausrotten. Seinen Angriffen am Hofe und dem grausamen Blutbad entkommt aber die zierliche Prinzessin, die ein Verhältnis mit einem Magier hatte, von dem niemand wusste. Auch ihre Schwangerschaft hatte sie verborgen und so bringt sie auf der Flucht ihren Sohn zur Welt und lässt ihn bei einer Familie, in deren Scheune sie sich versteckt. Doch die Schergen des Hauptmanns finden die Prinzessin und auch sie wird an den Hof zurück gebracht und dort hingerichtet. Die Brücke wurde zerstört und somit jeglicher Kontakt zu Prektor`Sen. Der Soldatenhauptmann ernannte sich König und vergrößerte sein Heer. Und bereitete in seinem Wahn einen Angriff auf Prektor`Sen vor. Dem Königsreich passte dies natürlich ganz und gar nicht und es kam zu einem erbitterten Krieg, dieser nahezu nichts brachte. Prektor`Sen konnte nur den südlichen kleinen Teil von Milies erobern. Er wurde Teran genannt. Dies geschah vor rund 20 Jahren...

 

Mitten in der Nacht wird der 23 Jahre alte Tahin von einem lauten Schrei geweckt. Neugierig sieht er nach und findet eine verletzte Gestalt in einem grünen Mantel verhülll vorliegen. Stammelnd bringt sie vereinzelt Worte heraus, die Tahins Leben verändern werden. Er erfährt, er würde seine wahre Identität bei dem Orakel in Dan herausfinden. Sie erinnert den vedutzten Schmiedlehrling, dass er als Säugling vor dem Dorf Terem vorgefunden wurde und nichts von seinen Eltern wusste. Also entscheidet sich Tahin nach Dan aufzubrechen. Seine Reise nach Dan ist lang und gefährlich. Seine ersten Kontakte knüpft er in dem Königswald mit einem Mädchen, namens Lia, die Tahin gerettet hat und von ihren Mitmenschen verachtet wird, da sie angeblich in einen Mord verstrickt ist. Tahin entscheidet sich Lia mitzunehmen und gemeinsam trotzen sie allen Gefahren und treffen auf mehrere Anhänger. Doch in Dan wartet auf sie eine fürchterliche Überraschung....

 

Tahin (23 Jahre alt):

Tahin ist 23 Jahre alt und lebt in dem kleinen Dorf Terem, wo er als Säugling vor dem Dorf gefunden wurde. Terem liegt in Teran, dem südlichen Teil Milies. Die Herkunft Tahins wird über das ganze Spiel hin verschwiegen. Als Tahin, merkt, dass die Enthüllung seiner Herkunft in Dan liegt, macht sich dieser sofort auf den Weg. Allerdings wird diese Reise für ihn schwieriger als gedacht, denn die Mehrheit der Söldner haben sich auf die Seite des Hauptmanns geschlagen. Als Tahin eine verräterische Soldatin kennenlernt und in dem geheimen Lager der letzten "guten" Soldaten gerät, wird auf ihn eine brutale Jagd gemacht. Denn der Hauptmann scheint nun Tahins Herkunft zu erahnen.
Seine Waffe ist das Schwert.



Lia "Liamatar" (20 Jahre alt):

Lia kann nicht lesen und schreiben. Sie wird umso mehr verachtet, weil ein Gerücht behauptet, Lia hätte in ihrer Vergangenheit einen normalen friedvollen Menschen in ihrem alten Dorf ermordet. Darum sei sie für imme verbannt worden. Im Laufe des Spiel wird wie immer wieder von einem Schergenanfüher, namens Gil`Ven gejagt. Mit Tahin gewinnt sie ihre Zuversicht wieder und ihre Vergangenheit wird immer klarer...



Sculdia (30 Jahre alt):

Sie ist eine kraftvolle Kämpferin. Sculdia trat in die Dienste der Soldaten ein. Für sie war es ungeheur schwer, sich als weibliche Kämpferin einen Namen zu machen. Erst als sie einen ranghöheren Offizier das Leben rettet, wurde sie von allen
anderen Soldaten respektiert. Als jedoch Prekor`Sen Teran erobern konnte, entschied sich Sculdia Milies den Rücken zuzukehren und in die Dienste von Prektor`Sen als Soldatin eintretet. Sie ist mit wenigen Kameraden in Teran stationiert und versucht heldenhaft allen Angriffen Milies standzuhalten. Sculdia ist eine sehr explosive Persöhnlichkeit.


Antagonisten

Hauptmann:

Er ist der Drahtzieher des, sich über Nobur liegender Schatten. Er rottete die gesamte Königsfamilie aus. Sein Name ist unbekannt, da ihn nur der König und seine Familie mit Namen kannte. Als Vertrautester des Königs konnte es ihm gelingen, den König zu stürzen und dessen Platz einnehmen. Doch er wurde von den Göttern nicht als König akzeptiert, die sich aber später zurückzogen. Nun regiert der Hauptmann als einzelner Mann über Milies. Sein Wunsch ist es aber immer noch König über ganz Nobur zu werden und somit die volle Herrschaft zu erlangen. Doch jemand steht ihm im Weg....


Gil'Ven:

Gil`Ven ist die rechte Hand vom Hauptmann und dient ihm treu. Gil`Ven wurde selbst von ihm unterrichtet und kann hervorragend mit jeglichen Waffen umgehen. Er verabscheut die Magie von Einzelnen, die sie hervorbringen können. Auf der Reise unserer Freunde beggnet Gil`Ven ihnen immer wieder. Sein Wunsch: Gesetzeslose töten, auch wenn der Weg, den er inschlägt nicht immer der Richtige ist. Mit der Zeit hat er jeglichen Unterschied zwischen "Gut und Böse" vergessen. Sein Herr macht ihn zu einer Killer Maschine ohne Willen.


Schergen:

Sie sind die Soldaten des Hauptmanns. Sie werden von den Zivilisten gefürchtet und als dunkle Kapuzenmänner bezeichnet. Auch sie führen gehorsam jeden Befehl des Hauptmanns aus. Es gibt unendlich viele von ihnen. Alles hängt mit einer geheimnisvollen Magie zusammen...

 

Der Titel besteht aus einer kleinen Gebirgs ähnlichen Map. Auf diesem Hügel wurde der Vertrag zwischen beiden Völkern geschlossen. Dieser Ort wurde als heilig gesprochen und der, wer den Ort betretet, wird mit dem Tode bestraft. Auf dieser Map bewegen sich die Lichter, die Glühwürmer und es fällt auch ein magischer Glitzerregen.


Side-view Kampfsystem:



Ich benutze dasSide-View Kampfsystem von Cybersam und bin auch recht zufrieden danit. Die Auswahlmöglichkeiten sind genauso gehalten. wie in den Standard Kampfsystemen: Angriff, Zauber, Abwehr, Inventar.



Schrittgeräusche:
Das ist jetzt nicht wirklich eine Besonderheit, doch fand ich Schrittgeräusche sehr wichtig und baute diese sofort in mein Spiel ein. Ich find, Schrittgeräusche heben die Atmosphäre deutlich an.
-Mit Bildern kann ich schlecht dienen-



Aufgabenbuch:

Am Anfang des Spiels erhälst du ein Aufgabenbuch. In deinem Inventar kannst du dir deine Aufgaben ansehen.



versteckte Orte:
Im Laufe des Spiels werden versteckte Orte freigeschaltet. Diese sind, wie fast immer, gut versteckt. Dort findet Tahin viele Eisenstücke und eine Menge Heilgegenstände


Neues Menü:

Naja. Ich habs einfach mal aufeglistet. Für das Spiel wird das MOG Menü verwendet. Allerdings habe ich mir die Mühe gemacht, es noch ein wenig zu überabreiten, bzw. Wolfsmutter hat mir auch beim Design des Menüs geholfen. Unnütze Sachen, wie die Anzahl der Schritte habe ich durch die Ortsanzeige ersetzt.


Minimap:

Nach langem Überlegen habe ich beschlossen eine Minimap einzubauen.


Waffensystem:
Und hier ist noch ein cooles Feature: Das Waffensystem. Daran arbeite ich schon recht lange. Und zwar ist es Tahin als Schmied-Gehilfe möglich, mit Eisen, das der im Laufe des Spiels findet (meistens bei Nebenquests oder in Minen) seine Waffe auszubessern. Jede veränderte Waffe kann dann auch einen anderen Skill ausführen

Text von MasterHen,  Grafiken von TidusFlame, Leif und Wolfsmutter.

Lese das story »

Media-Gallerie
Bilder und Videos
3gt6ii7e
3gt6ii7e
7dtizqyi
7dtizqyi
7p5fqzrc
7p5fqzrc
7t8g9rcc
7t8g9rcc
876ubt6f
876ubt6f
Erdhhle Eingang
Erdhhle Eingang
Gebirgsmap
Gebirgsmap
adgm2hbc
adgm2hbc
ifxnd59t
ifxnd59t
mrwqe4un
mrwqe4un
q66eselt
q66eselt
sam9ewud
sam9ewud
vaui5lbd
vaui5lbd

Ressourcen

  • Zakuro
  • USC (3)
  • Silver Zero(new)
  • isgar_show1
  • 12-Hut-Inside
  • BC2Sly09
  • ico_009
  • orc